Butterstangerl

Ein Rezept meiner Mama 🙂

20151210_111354Ihr braucht: 28 dag kühle Butter, 28 dag Mehl glatt, 2 EL Obers, 2 EL Most oder Weißwein, Prise Salz, 1 Dotter, 1 MSP Backpulver, 1 Eiklar, 15 dag Staubzucker;

Und so wird’s gemacht: Butter mit Mehl abbröseln, mit übrigen Zutaten rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Ca. 1/2 h rasten lassen, ausrollen. Mit Teigrad streifen schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Eiklar mit Staubzucker aufschlagen, Schnee auf Stangerl dressieren und bei 175° – 190° ca. 10 bis 15 min backen.

Hühnercurry

Dieses tolle Rezept stammt aus dem GU Buch „Wok – blitzschnell und leicht“. Einmal mehr ein20151211_120743 Buch, das mich schon seit vielen Jahren begleitet und immer wieder begeistert. Vor allem in der Vorweihnachtszeit, wo so viel süßer Duft in der Luft liegt, ist das eine willkommene Abwechslung!

Ihr braucht: 600 g Hühnerbrustfilet, 250 g Zuckerschoten, 3 frische grüne Chilischoten, 3 Frühlingszwiebel, 1 Stück frischen Ingwer, 1/2 Bd. Petersilie, kleine Dose Ananas, Salz, 2 Knoblauchzehen, Pfeffer, 5 EL Öl, Schale einer halben
Zitrone, 1/2 TL Kreuzkümmelpulver, 1 Dose Kokosnussmilch (400 g)

20151211_123203Und so wird’s gemacht: Huhn in ca. 2 cm große Würfel schneiden, Ananas in Stücke schneiden,
Zuckerschoten waschen und schräg halbieren. Diese in
Salzwasser in 3 – 5 min bissfest kochen, abtropfen lassen. Chilis waschen, entkernen, grob zerkleinern. Frühlingszwiebel putzen, zerkleinern. Knoblauch und Ingwer schälen, Ingwer 20151211_124226vierteln. Zitronenschale grob zerkleinern, Petersilienblätter abzupfen. Chili, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Zitronenschale mit 2 EL vom Öl, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmelpulver fein pürieren. Wok oder große Pfanne erhitzen, Huhn unter rühren ca. 2 min anbraten. An den Rand schieben, Chilipaste dazu, ca. 3 min braten. Zuckerschoten und Ananas dazu, Kokosmilch einrühren, 4 – 5 min köcheln lassen. Dazu passt Reis.

Lachs Lasagne

Einmal mehr ein tolles Rezept mit Lachs – in Kombination mit Spinat. Das Rezept für die Lachs Lasagne stammt aus dem Tupper Kochbuch „Ultra g’schmackig“.

Ihr braucht: 3 EL Butter, 2 EL Mehl, 500 ml Milch, Salz & Pfeffer; 1 Pkg. Lasagneblätter, 500 g Lachsfilet, Zitronensaft, 300 g Blattspinat, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, Olivenöl, Mozzarella oder Käse nach Geschmack;

Butter schmelzen, Mehl einrühren und leicht bräunen. Milch erhitzen, in die Mehlmasse rühren, unter ständigem Rühren Mehlgeschmack verkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen.20151128_123105

Lachs in Streifen schneiden, mit Zitronensaft beträufeln, salzen. Spinat mit zerkleinerter Zwiebel und Knoblauch anbraten. Auflaufform einfetten, Lasagneblätter einschlichten. Hälfte vom Spinat darauf, 1/4 der Sauce darauf verteilen. Lasagneblätter, dann Lachs, wieder Sauce darauf. So weiter verfahren, mit Lasagneblättern abschließen und letzten Rest der Béchamelsauce darauf verteilen. Mozzarella in Scheiben schneiden (oder anderen Käse raspeln) und über die Lasagne legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° Ober-/Unterhitze 30 min zugedeckt, dann noch weitere 10 min ohne Deckel backen.

Und noch mehr Hauben!

Lang ist’s her, seit das letzte Projekt gepostet wurde – ich arbeite aber auch gerade an einem großen Projekt – ihr werdet noch sehen 🙂 Zwischendurch mussten aber auch wieder ein paar Hauben sein, hier seht ihr mal ein Exemplar. Die zwei anderen werden erst nach Weihnachten veröffentlicht 🙂20151213_100223

Die blaue Haube mit dem schwarzen Muster war eine halbe Eigenkreation. Die Anleitung für das Muster habe ich aus dem Grundbuch „Stricken“. Die Wolle war ein Angebot bei „Norma, gestrickt habe ich in Stärke 6. Der tolle Bommel entstand mit extra gekauften Bommelmakern – fast unverzichtbar, wenn man auf den Geschmack von Hauben stricken gekommen ist.