Bolero-Jäckchen

Das ursprünglich aus Spanien stammende Bolero-Jäckchen habe ich in dem Buch „Vintage stricken“ von Kim Hargreaves entdeckt. Heute wird es meistens zu sommerlichen Cocktailkleidern kombiniert, aber auch viele Bräute wählen anstatt der Stola dieses taillenkurze Jäckchen. Für mein Projekt habe ich eine Lieblingsfarbe gewählt – flieder!

20160829_154005Das verwendete Material besteht aus Stricknadeln in den Stärken 3,5 und 4, anders als im Original mit 4,5 und 5 angegeben. Hier ist es einfach wichtig, eine Musterprobe zu stricken – sitzt nun wirklich perfekt 🙂 Die Wolle stammt aus meinem Großeinkauf bei Frau Fuchs (Treffpunkt Handarbeiten) und kommt aus der Rico Design Familie (essentials cotton dk). Eine leichte Baumwoll Jacke, genau richtig für den Übergang!

Als Verschluss wäre eine Brosche empfohlen, ich habe mich allerdings entschieden, ein 20160916_071125Bändchen zu häkeln. Vielleicht überlege ich mir als Alternative noch ein weißes Seidenbändchen – sieht sicher auch nett aus!

Pute mit Pilzen

Zur Abwechslung gibt’s mal wieder was aus der Low Carb Küche! Ihr kennt vielleicht schon das Heftchen, aus dem ich bereits ein bissl was veröffentlicht habe: „Woman Diät Spezial 2016“! Immer wieder entdecke ich hier richtige Schlemmereien, die noch dazu gut gesund sind – aber seht selbst:

50 g Fisolen, Salz, 150 Hühnerbrust (im Original Putenbrust), 2 TL Öl, 150 g Pilze, Pfeffer, Zitronensaft, 3 Cocktailtomaten, 50 g Rucola, 2 EL Suppe, 1 EL geh. Petersilie20160907_112802

Und so wird’s gemacht: Fisolen in Salzwasser 10 min kochen, Schnitzel in Öl von jeder Seite ca. 4 min braten, Pilze in Scheiben geschnitten 5 min mitbraten. Alles mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen, mit Fisolen und halbierten Cocktailtomaten auf Rucola anrichten. Bratrückstand mit der Suppe lösen, über das Fleisch und Gemüse verteilen, zur Deko noch mit Petersilie bestreuen! So einfach – und so lecker!