Apfel-Schicht-Torte

Leckeres zum Kaffee – was geht dabei immer? Richtig, Apfelkuchen! Diesmal in einer etwas anderen Form. Nicht der klassische Apfelstrudel, sondern mein uraltes Rezept „Apfel-Schicht-Torte“ durfte mal wieder raus 🙂 Woher es stammt, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht mehr – es hat schon mehr als 15 Jahre auf dem Buckel…

Das braucht ihr: 1 kg Äpfel, Saft von 1 Zitrone, 175 g Butter, 175 g Zucker,  1 P Vanillezucker, 1 P ger. Zitronenschale, 3 Eier, 350 g Mehl glatt, 2 TL BP, 100 ml Milch, 2 EL Marillenmarmelade, 50 g Krokant, Staubzucker.

FIMG_7402alls ihr eine Tortenform mit Durchmesser 24 cm habt, nehmt am besten diese – oder einen Backrahmen. Die geschälten Äpfel in 2 cm dicke Scheiben schneiden, mit Zitronensaft vermengen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Pr. Salz schaumig rühren. Zitronenschale, Eier, Mehl, BP und Milch dazu. Springform fetten und bemehlen. 1/3 Teig in die Form füllen, mit Apfelscheiben belegen, weiteres Drittel Teig, wieder Apfelscheiben. Mit Teig schließen. Bei 200° ca. 1 h backen (auf Farbe achten, bei Bedarf mit Alufolie abdecken). Marmelade erhitzen und auf abgekühltem Kuchen verstreichen. Krokant darüber streuen, mit Staubzucker abschließen. Herrlich zum Kaffee!